Wägezellen DMS-Wägezellen

Hauptkomponente des Wägezellenaufbaus ist das Messelement. Aufgrund seiner Konstruktionsweise ruft eine auf dieses Messelement wirkende Kraft eine dieser Kraft proportionale Verformung hervor. Die Messelemente sind normalerweise aus vernickelten, hochwertigen Stahllegierungen, wärmebehandelten Edelstählen, wärmebehandelten Aluminiumlegierungen bzw. Berylliumkupferlegierungen hergestellt.

Die auf den Messkörper aufgeklebten Dehnungsmessstreifen messen die einwirkende Kraft in Form einer Widerstandsänderung. Die DMS, normalerweise vier bzw. ein Vielfaches von vier, sind elektrisch als Wheatstone-Brücke geschaltet, welche die mikroskopisch kleine Widerstandsänderung in ein verwendbares elektrisches Signal umformt. Für die Kompensation und Kalibrierung des Wägezellen-Ausgangssignals werden passive Bauteile wie Widerstände und temperaturabhängige Drähte eingesetzt.